Hightech Modellbahnen Achim Grob  
 
Art.-Nr.: 5051 Schutzhaltsignal rot beleuchtet, Bausatz

Hightech Modellbahnen Achim Grob
Bild 1 vergrössern Bild 1 vergrössern
Hightech Modellbahnen Achim Grob
Bild 2 vergrössern Bild 2 vergrössern
Hightech Modellbahnen Achim Grob
Bild 3 vergrössern Bild 3 vergrössern
Hightech Modellbahnen Achim Grob
Bild 4 vergrössern Bild 4 vergrössern
Hightech Modellbahnen Achim Grob
Bild 5 vergrössern Bild 5 vergrössern
Hightech Modellbahnen Achim Grob
Bild 6 vergrössern Bild 6 vergrössern
Hightech Modellbahnen Achim Grob
Bild 7 vergrössern Bild 7 vergrössern
Hightech Modellbahnen Achim Grob
Bild 8 vergrössern Bild 8 vergrössern
Hightech Modellbahnen Achim Grob
Bild 9 vergrössern Bild 9 vergrössern
Hightech Modellbahnen Achim Grob
Bild 10 vergrössern Bild 10 vergrössern
Hightech Modellbahnen Achim Grob
Bild 11 vergrössern Bild 11 vergrössern
 


Die roten Tafeln mit weißem Rand sind jedem Modellbahner geläufig. Sie werden überall dort eingesetzt, wo kein Prellbock zum Einsatz kommen kann, also an Schuppentoren, an Zauntoren, an Gleisenden, bei Baustellen und sonstigen Behinderungen.

Das Besondere daran ist, das diese Signaltafeln an unübersichtlichen Stellen und bei schlechter Umgebungsbeleuchtung zusätzlich mit einer roten Signalleuchte ausgestattet wurden. Genau dies wird mit dem vorliegenden Artikel nachgestellt.

Es wird eine exakt geschnittene Signaltafel geliefert und eine unserer roten Micro LEDs. Die LED hat als Anschlussdrähte zwei sehr dünne 0,1 mm Kupferlackdrähte in einer besonders langen Ausführung von über 10 cm. Man kann nun ein sehr kleines Loch, z.B. 0,5 mm in ein Schuppentor bohren und die dünnen Drähte durchfädeln. Dann muss zuerst die LED am Schuppentor festgeklebt werden. Danach klebt man die Warntafel exakt darunter. Nun werden die Drähte im innern am Schuppentor entlang geführt. Die Drähte sind sehr dünn und beweglich. Ein Öffnen der Türe ist in jedem Falle nach wie vor uneingeschränkt möglich. Die Länge der Drähte reicht aus um sie durch wiederum ein kleines Loch im Schuppenboden unter die Anlage zu führen. Dort werden sie angeschlossen an den mitgelieferten Baustein 7200, der dafür sorgt, das die LED die richtige Spannung bekommt. Als Feature ist bei diesem Baustein der Strom von Null bis etwa 10 mA regelbar. So kann die Helligkeit stufenlos und exakt nach Ihren Wünschen eingestellt werden. Näheres dazu erfahren Sie in der Einbauanleitung, die jedem Produkt beiliegt und hier unten vorab heruntergeladen werden kann. Der Baustein ist mit Steckkontakten eingangsseitig und Schraubkontakten ausgangsseitig ausgestattet, ein Löten unter der Anlage entfällt also. Der Baustein kann mit einer einfachen Schraube an jeder Holzplatte befestigt werden. Der Baustein ist mit jeder Gleich- oder Wechselspannung zwischen 6 - 16 Volt zu betreiben und sorgt bei Spannungsschwankungen am Trafo, z.B. beim Betätigen einer Weiche, für weiter gleichbleibende Spannung an der LED.

Dem Artikel 5051 liegen 10 aneinander gedruckte Warntafeln des Schutzhaltsignals zusätzlich bei. Diese können für das gegenüberliegende Tor oder frei verwendet werden. Mit einem Cuttermesser auf einer weichen Unterlage kann die jeder Bastler selbst ausschneiden. Wer in diesen Dingen nicht so geübt ist, sollte die Vorlage ein oder mehrmals kopieren um auf der S/W-Kopie das randgenaue Ausschneiden zu üben. Es sollte nämlich so geschnitten werden, das um die rote Warntafel herum ca. 0,3 mm weißer Rand bleibt.

Bei der Warntafeln handelt es sich um einen hochwertigen Farblaserdruck mit seidenglänzenden Farben. Die Rückseite der Vorlage ist schwarzgrün bedruckt und symbolisiert den rückseitigen Anstrich mit einer dunklen Rostschutzgrundierung, wie beim Vorbild.


Preis: 7.60 €


Anleitungen und Videos:
einb_konstantlicht_led.pdf 86 KB
einbauanleitung_rotes_schutzhaltsignal.pdf 285 KB
einbauanleitung_konstantlicht_led.pdf 86 KB